Zeit für Miteinander

Einander zuhören und gemeinsam gestalten. Für mehr direkte Demokratie in Traun.

Traun, das sind wir alle

Für uns leitet sich Politik vom altgriechischen „Polis“ ab. Die Poleis waren griechische Stadtstaaten, die als Bürgerstaaten verstanden wurden. So sehen wir Politik auch: die Einbindung aller Bürgerinnen und Bürger in die Entscheidungsfindung.

Identität

Unser Zuhause ist einer unserer wichtigsten Lebensmittelpunkte. Wir wollen ein Zuhause, auf das wir alle stolz sein können. Traunerin oder Trauner sein bedeutet, zu wissen wo man herkommt und viele wundervolle Momente in unserer Stadt erlebt zu haben. Diese Trauner Identität wollen wir stärken.

Dazu ist es wichtig, Verantwortung zu übernehmen. Wir müssen gemeinsam unsere Ärmel hochkrempeln und die Zukunft aktiv gestalten. Auch wenn wir alle manchmal noch so unterschiedliche Ansichten haben, vereint uns eines: unsere Stadt. Damit auch unsere Kinder und Enkelkinder dieses Zuhause-Gefühl in unserer wundervollen Stadt spüren.

Bürgerbeteiligung

Niemand kennt unsere Stadt so gut wie die Traunerinnen und Trauner. Durch die verschiedenen Interessen, Bedürfnisse, Lebensumstände und Erfahrungen sind sie die wichtigsten Stadtentwickler. Deshalb wollen wir alle einladen, bei der Weiterentwicklung von Traun mitzumachen.

Nur weil man von vielen gewählt wurde, heißt das nicht, dass die anderen nicht wichtig sind. Bürgerinnen und Bürger müssen auch nach der Wahl nach Ihren Meinungen gefragt werden. Das betrifft alle Lebensbereiche: Von Innenstadtentwicklung, Wohnraumschaffung, öffentlicher Verkehr bis Bildung, Naturschutz, Kultur und Kinderbetreuung.

Direkte Demokratie

Wir wollen Möglichkeiten schaffen, allen Traunerinnen und Traunern zuhören zu können. Das Rathaus muss ein Ort der Begegnung sein. On- und offline. Die Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Politik ist die Basis für unseren Erfolg von morgen. Nur so können wir gemeinsame Visionen für alle umsetzen.

Dazu braucht es Wege, Foren und Plattformen für alle Generationen, in denen Bürgerinnen und Bürger, Expertinnen und Experten und Politikerinnen und Politiker zusammenkommen. Politische Entscheidungsträger sollen einen erweiterten Horizont bekommen, der weit über den eigenen Tellerrand hinausgeht. Wir wollen die fragen, die durch Entscheidungen auch betroffen sind und Menschen zu Wort kommen lassen, die das notwendige Know-how haben. Entscheidungen für Traun sollen auf solch einer breiten Wissensbasis getroffen werden.

Verein-tes Traun

Jeder Mensch in Traun kann seinen Beitrag zum Wohl der Stadt und ihrer Zukunft leisten: In der Familie, in der Arbeit, in der Schule, in der Kirche und eben im Verein. Das macht das Leben in der Stadt aus, so ist die Stadt lebendig. Gerade unsere Vereine leisten einen wesentlichen Beitrag für unser soziales Leben. Hier lernt man sich kennen, schafft Netzwerke und man hält zusammen.

Uns ist es wichtig, die Trauner Vereine wieder mehr in den Mittelpunkt des Interesses zu stellen und zu unterstützen. Durch Anspornsysteme- z.B. in Form von Wettbewerben, die gleichzeitig auch Events mit „gutem Spirit“ sind. Außerdem brauchen sie finanzielle Unterstützung, wenn sie mit ihrer Tätigkeit das Wohl der Stadt im Auge haben. Regelmäßige Treffen von Politik und Vereinen, gemeinsame Aktionen und das Vor-den-Vorhang-Holen der Vereine sollen ihnen nicht nur mehr Bekanntheit, sondern auch neue Mitglieder bringen.

“Wir wollen alle Verantwortung übernehmen. In der Familie, für das Unternehmen, für die Stadt, in der wir leben. Ich möchte als Trauner Verantwortung übernehmen für unser Traun.“

Karl-Heinz Koll